Mai 28 2014
| Kategorie(n): DIY

Guten Abend,

ich  bin ja kein Mensch der gerne Geld verschenkt. Ich kann es auch nicht genau begründen, aber es ist so. Zu manchem Anlass kommt man aber nicht drum rum, wie z.B. eine Hochzeit. Die meisten Leute die heute Heiraten leben schon zusammen, sodass die typischen Geschenke für den Haushalt wegfallen und da eine Hochzeit ja bekanntlich auch ein wenig Geld kostet, finde ich in diesem Fall Geld als Geschenk angemessen. Aber wenn ich schon Geld verschenke, dann näturlich schön verpackt.

DSC00735

 

Ich war am letzten Freitag auf eine Hochzeit eingeladen und habe mir Gedanken gemacht, wie ich das Geld am besten verschenke. Für meinen Freund hatte ich schon einmal zum Geburtstag Glückskekse mit eigenen Sprüchen selbst gebacken. Der Gedanke das Geld in einen gebackenen Keks zu stecken gefiel mir nicht so gut. Bei meinem letzten Streifzug durch den Bastelladen habe ich eine Packung mit Bastelfilz in verschiedenen Farben mitgenommen. Glückskekse aus Filz dachte ich mir, dass wärs. Da habe ich mich auf die Google suche begeben um eine Anleitung zu finden, weil ich mir nicht sicher war wie das funktionieren soll. Das Liebe Internet hat mich natürlich nicht im Stich gelassen und ich habe eine super einfache Anleitung gefunden. Ihr benötigt lediglich Filz, Nadel und Faden.

 

Als erstes müsst ihr Kreise aus dem Filz schneiden. Die größe ist euch überlassen. Ich habe einfach ein Glas als Vorlage genommen und das müssten so 8cm im Durchmesser gewesen sein. Probiert einfach aus, welche größe euch am besten gefällt.

DSC00709

Wenn Ihr die Kreise geschnitten habt, werden sie einmal mittig zusammengefaltet und etwa 1 cm zusammen genäht. Das seht ihr auf dem Foto ganz gut.

DSC00717

Das wars auch schon. Jetzt müsst Ihr das ganze nur noch einmal umkrempeln und fertig ist der Keks…

DSC00733

… und da einer natürlich zu wenig ist, wird einer nach dem andern gebastelt. Ich habe dann in die Klückskekse noch das Geld gesteckt und das ganze ich nenne es mal geschmackvoll in einem Glas mit ein paar Schleifchen dekoriert.

DSC00739 DSC00746

Melanie

 

 

 

==Teilen++
Email to someonePin on Pinterest60Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Print this pageGoogle+0

Kommentar schreiben

 

14 Kommentare

    Ilona von denkARTig schrieb:

    Das ist wirklich eine tolle Idee. Geldgeschenke allein sind mir schon immer recht „unsympathisch“. Obwohl es sehr unpersönlich ist, gibt es nicht immer eine Alternative dazu. Wie eben meist auf Hochzeiten. Die Verpackung ist zusätzlich immer wieder eine Herausforderung. Die Filzkekse sind jedoch eine tolle Lösung.

    vonKarin schrieb:

    Liebe Melanie, wie schöööön! Und meine Rettung – denn ich bin im Juli auf ner Hochzeit eingeladen und fing gerade an, mir Gedanken über die angemessene „Präsentation“ des Geldgeschenkes zu machen. Dein Glücksglas sieht so schön aus, das werde ich nachmachen.
    Danke für die Idee!
    –> Und übrigens: deine Posts sind echt wunderbar! Schön geschrieben, toll gestaltet und sehr ansprechend fotografiert.
    LG vonKarin
    http://vonKarin.blog.de

      Melanie schrieb:

      Hallo Karin,

      es freut mich sehr, dass dir meine Idee gefällt und vielen Dank für das Lob. So liebe Kommentare spornen mich immer an.

      Liebe Grüße,
      Melanie

    Kathleen schrieb:

    Toller Post. Sieht super aus 🙂
    Ich hab dich für den Best-Blog-Award getaggt und würde mich super freuen, falls du mitmachst.
    Hier ist der Link dazu: http://justshootitblog.blogspot.de/2014/05/best-blog-award.html

    Tatj schrieb:

    Die Idee finde ich ganz niedlich, sieht bestimmt schick aus, wenn man weiß, wo mans hindekorieren kann 🙂

    Nina schrieb:

    WOW!
    Sehr cool ehrlich!
    Schaut super aus!
    Muss ich mir merken, ich bin nämlich im Juli auf einer Hochzeit.
    Da werde ich doch das Geld mal Stilvoll verpacken 🙂 ♥

    Susanne schrieb:

    Hallo. Diese Idee, ein Geldgeschenk zu verpacken, finde ich genial.
    Ganz grosse Klasse. Wirklich schön anzusehen und macht echt was her.
    Allemal besser als nur eine Karte mit Geldinhalt. Super!!

    Anni schrieb:

    Hallo,

    Dein Blog gefällt mir wahnsinnig gut! Das Design und die Ideen und die Fotos sind einfach toll! Ich hoffe, Du machst noch lange weiter, ich habe die Seite direkt unter meinen Favoriten gespeichert. 😉 Ich habe nur eine Frage zu diesen süßen Glückskeksen. Verwendet man da normalen weichen Filz oder die etwas robusteren, dickeren Filzplatten? Ich konnte das auf dem Foto nicht so gut ausmachen. Und wo gibt es eigentliches dieses Tape mit dem handmade-Schriftzug, welches Du auf das Glas geklebt hast? Alles Liebe und weiterhin viel Erfolg mit Deinem tollen Blog wünscht Dir Anni… <3

    Anni schrieb:

    Danke für die schnelle Antwort! <3 Einen schönen Abend noch, Anni 😉

    Laura schrieb:

    Ein wirklich klasse Post, nur kann ich mir nicht genau vorstellen wie die denn „einmal umgekrempelt“ werden?

      Melanie schrieb:

      Hallo Laura,

      also wenn du den Glückskeks in der Mitte das kleine Stück zusammen genäht hast, dann musst die die rechte und die linke Seite einmal nach innen umschlagen. Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte. Wenn nicht muss ich vielleicht mal ein kleines Video einstellen. =)

      Liebe Grüße
      Melanie

    Steffi schrieb:

    Liebe Melanie,
    vielen Dank für die Anleitung der Glückskekse 😉
    Wie dick muss denn der Bastelfilz sein, damit mir der Keks gelingt?
    Herzliche Grüße und Danke im Voraus
    Steffi 🙂

      Melanie schrieb:

      Hallo Steffi,

      also ich habe ein dickes Bastelfilz genommen. Die dünnen labberigen ergeben nicht so eine tolle form.

      Liebe Grüße
      Melanie

Return to Top ▲Return to Top ▲