Mai 5 2014
| Kategorie(n): DIY, Rezepte

Guten Morgen,

ich wünsche euch als erstes einen tollen Start in die Woche. In letzter Zeit war das Wetter ja nicht immer so toll aber am Sonntag hatten wir tollen Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Da wurde einem in der Sonne schon mächtig warm und was gibt es da besseres als eine tolle Abkühlung durch ein leckeres kühlendes Getränk? Ich habe schon des öfteren verschiedene Eistee´s ausprobiert. Die einen waren super lecker und manche echt nicht genießbar, aber so ist das mit Rezepten, man muss halt rumprobieren und die richtige Mischung finden. Diesmal habe ich mich an Zitronenlimonade versucht. Im Internet findet man ja unendlich viele Rezepte. Ich war von keinem Rezept 100% überzeugt und so habe ich einfach mal aus allem was ich so gefunden habe meine eigene Version gemischt und die war tatsächlich richtig lecker. Sogar mein Freund der PANIK hatte, dass die Limonade zu sauer sein könnte war überzeugt. Dieses Rezept werde ich im Sommer für Grillfeiern auf jeden Fall des öfteren verwenden.

fertig2

Für etwa 12 Gläser Zitronenlimoade braucht Ihr…

10 Zitronen
300 ml stilles Wasser
350 ml Zucker
Sprudelwasser
Eiswürfel
Minze und Zitronenscheiben als Deko

 

Als erstes müssen wir den Zuckersirup herstellen. Dafür löst Ihr den Zucker in einem Topf mit stillen Wasser auf und lasst das ganze 2-3 Minuten leicht köcheln. Das war es auch schon. Jetzt nur noch gut auskühlen lassen.

Als nächstes geht es an die Zitronen und da heißt es auspressen! Ich habe zu Weihnachten zum Glück eine Küchenmaschine geschenkt bekommen und die hat auch einen Aufsatz zum auspressen, so ging das ruckizucki.

Wenn der Sirup ausgekühlt ist und die Zitronen ausgepresst, füllt Ihr euren Mixer ungefähr bis zur hälfte mit Eis, dann gebt Ihr den Sirup und den Zitronensaft dazu und mixt das ganze gut durch. Das Eis ganz klein schreddern und dann das Ganze nochmal durch ein Sieb in die Kanne gießen, damit siebt ihr eventuell noch kleine teile der Zitrone raus und Ihr erhaltet einen klaren Saft.

Damit das ganze auch noch ansprechend aussieht könnt Ihr Minze und Zitronenscheiben in die Limonade geben.
fertig1

An diesem Rezept finde ich es toll, dass sich jeder seine Limonade verfeinern kann wie er möchte, indem er die Limonade mit so viel Sprudelwasser mixt wie es einem am besten gefällt. Entweder weniger süß oder sprudeliger.

 

Das wars auch schon für heute 🙂

 

Melanie

 

 

 

 

==Teilen++
Email to someonePin on Pinterest13Tweet about this on TwitterShare on Facebook11Print this pageGoogle+1

Kommentar schreiben

 

1 Kommentar

Return to Top ▲Return to Top ▲