Jul 24 2014
| Kategorie(n): DIY, Rezepte

Guten Abend,

ich weiß mein letzter Blogeintrag ist schon ein kleines weilchen her, dass hat aber einen guten Grund, denn ich bin nämlich im Urlaub. Ich wollte eigentlich noch einen Post schreiben und ankündigen, dass es kurze Zeit nichts neues gibt, aber das habe ich im Urlaubsstress dann auch noch vergessen. Ich dachte auch nicht, dass es so schlimm ist, weil ich einen neuen Blogeintrag eigentlich schon vorbereitet hatte, aber wie das im Urlaub so ist, vergisst man den Alltag ganz schnell und schaltet ab. Mann unternimmt so viel und entspannt, dass gar keine Zeit geblieben ist, den sogar schon vorbereiteten Beitrag zu Posten. Jetzt am letzten Abend mache ich das aber dann doch noch im Urlaub.

Feigensenf1

Es gibt nämlich ein leckeres Rezept für Feigensenf. Ich habe in schon auf meine Liste mit den Lieblingsrezepten gesetzt. Er ist wirklich soooo köstlich.

Zutaten:
7 frische Feigen
100g brauner Zucker
5 EL Himbeeressig
2-3 EL Senfpulver
1 kleine Chili
Honig
Salz
Pfeffer

Feigensenf4

Schritt 1:
Fruchtfleisch der Feigen mit einem Löffel auskratzen. Die Feige kann natürlich auch mit Schale verarbeitet werden, aber das bitte nur machen, wenn die Schale in Ordnung ist.

Schritt 2:
Zucker und Essig in einem Topf zum köcheln bringen.

Schritt 3:
Wenn der Zucker sich aufgelöst hat, dann kommen die Feigen mit in den Topf. Je nach Schärfewunsch etwas Chilischote ganz klein geschnitten hinzugeben.
Das ganze jetzt Ca. 12 min einkochen lassen. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt.

Schritt 4:
Jetzt das Senfpulver hinzugeben. Dazu das Pulver mit einem EL Wasser verrühren und in den Topf geben.

Schritt 5:
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss ein wenig Honig hinzugeben.

Sofort in sterile Gläser füllen und verschließen. Im Kühlschrank ist der Senf ca. 4 Wochen haltbar. Er war aber immer schon schneller weg.

Der Feigensenf passt perfekt zu Käse und Wurst. Er kann für Soßen und als Dressing verwendet werden.

Feigensenf3

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend.

 

Melanie

==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
Labels: , , ,
 
Jul 11 2014
| Kategorie(n): DIY

Guten Abend,

Viele von euch kennen wahrscheinich schon die DIY-Ideenbox, doch ich möchte sie trotzdem gerne vorstellen, weil ich ein großer Fan der Upcycling Idee bin. Ich habe leider noch nicht viele solcher Anleitungen veröffentlicht, aber seid euch sicher ich habe noch viele Ideen.

 

diy_box_900_px

Ob Geburtstag, Ostern, Weihnachten, Valentinstag oder ein anderer Anlass: Was gibt es schöneres und persönlicheres, als ein selbstgebasteltes Geschenk? Wenn aber selbst das kreativste Köpfchen mal in einem Inspirationstief steckt, kann die Geschenkideenbox Abhilfe schaffen.

„Aus alt mach neu“- Das ist das Motto der „Geschenkideenbox“. Dort kann man tolle Upcycling-Anleitungen zu den verschiedensten Materialien wie Milchkartons, Dosen, Plastik, Altpapier, Stofftesten und Altglas finden und nachbasteln. Die Anleitungen können kostenlos und ohne Anmeldung als PDF-Dokument heruntergeladen und ausgedruckt werden und sind sowohl für Bastelanfänger als auch für Profis geeignet.

3

Je nach dem was für ein Material man verwenden möchte, ob man einen Mann oder einer Frau beschenken möchte und welchen Schwierigkeitsgrad die Anleitung haben soll, erhält man eine passende und schöne Anleitung von der interaktiven Box.

So kann man nicht nur den Liebsten eine große Freunde mit wunderschönen Geschenken machen, sondern schont dabei auch noch die Umwelt.

Ich bin jedenfalls ein großer Fan und habe auch schon fleißig nachgebastelt. Probiert es doch einfach mal aus.

DIY IDEENBOX

Melanie

 

 

 

==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
Labels: ,
 
Jul 5 2014
| Kategorie(n): DIY

Sommerzeit bedeutet Festivalzeit. Einige sind ja schon vorbei, aber es werden noch ein paar kommen. Ein schickes accessoire ist ein Blumenkranz. Die aus echten Blumen sind natürlich am schönsten, jedoch nicht Festivaltauglich, deshalb habe ich einen auf Stoffblumen gezaubert. Der ist Wetterfest und hält einiges aus. Ich finde ja künstliche Pflanzen und Blumen wirklich grässlich in der Wohnung und im Haus. Auch für diejenigen, die keinen grünen Daumen haben, gibt es robuste Pflanzen die nicht diret eingehen. Naja das ist aber ein anderes Thema. So zurück zu dem Blumenkranz.

Blumenkranz11

 

Das einzige was Ihr benötigt ist eine Kordel aus Naturfasern, Blumen in verschiedenen größen und Farben und eine Heißklebepistole.

 

Blumenkranz1

Aus der Kordel flechtet Ihr als erstes ein Band, dass um euren Kopf passt. Geflochten wird das ganze, damit man eine große Fläche zum aufkleben der Blüten hat. Das ganze wird dadurch auch einfach stabieler. Ich habe das Ende nicht zusammengeknotet sondern mit dem Heißkleber verbunden. So entsteht kein unschöner knubbel, der am Kopf drückt.

Blumenkranz6

Dann gehtś an die Blumen. Die müsst Ihr jetzt nämlich von den Stielen befreien. Schneidet die Blüten ganz nah am Kopf ab.

Blumenkranz2

Blumenkranz3

Einige Blumen konnte ich so abziehen und zurecht schneiden. Es gab aber leider auch welche, wie die Tulpe, die innen einen Draht hatten. Die sind natürlich etwas störrischer aber mit einer Zange habe ich auch das hinbekommen. Damit Ihr euch nicht verletzt bei den Drahtdingern, könnt Ihr einfach einen Kleks Heißkleber über den Draht tropfen. So kann nichts passieren.

Blumenkranz7

Wenn Ihr alle Blüten habt, könnt Ihr mit dem kleben beginnen. Am besten beginnt Ihr mit den großen Blüten und füllt mit den kleineren dann die Lücken auf. So mache ich das zumindest immer bei Kränzen.

 

Blumenkranz8

 

Blumenkranz9

Blumenkranz10

 

Wenn Ihr ganz ördenlich geklebt habt, dann dürfte keine Lücke mehr zu sehen sein.

Blumenkranz12

 

Hier seht Ihr ein Bild von unten. Mit dem Geflochtenen Band habt Ihr viel mehr Klebepunkte und der Kranz sitzt stabil auf dem Kopf. Ihr bekommt auch noch ein Bild mit mir und dem Blumenkranz. Da ich aber wirklich nicht Fotogen bin muss ich mich erstmal dazu aufraffen ein Bild von mir zu machen 🙂 Ich könnte ja auch meinen Freund als Blumenkranz Model nehmen aber ich glaube das würde ihm nicht so gut gefallen 🙂

 

==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
 
Return to Top ▲Return to Top ▲