Okt 29 2014
| Kategorie(n): DIY, Wohnen

Hallo,

als erstes Wünsche ich euch einen schönen Tag. Ich bin ja ein großer Fan von Marquee Schildern, die alte Kino- und Theaterbeleuchtung. Sie versprühen ein wunderschönes flair und in der heutigen digitalisierten Zeit sind sie echte Unikate, was aber nicht heißt, dass sie komplett ausgestorben sind. Da sich ja im moment auch alles im Wohndesign Bereich um Vintage und Industrial dreht, bieten viele Shops einzelne Buchstaben als Dekoelemente an. Die sind jedoch sehr teuer. Ich habe leider nicht mehr so viel Platz an den Wänden und wollte erstmal mit einer kleinen Version anfangen. Die Buchstaben, die ich verwendet habe sind Ca. 20 cm groß. Ich wollte eine schöne Beleuchtung für unser DVD Regal und habe mich für das Wort „Movie“ entschieden.
Im Bastelladen findet Ihr natürlich wieder alles was so benötigt wird.

 

marqeeletter19

 

 

Einkaufsliste

Pappbuchstaben
Acrylfarbe
Bastelkleber
Lichterkette LED Batteriebetrieben

 

 

marqeeletter1

Als erstes habe ich den Deckel der Buchstaben mit einem Skalpell rausgeschnitten.

marqeeletter2

marqeeletter3

Damit die Buchstaben stabil sind, befindet sich im inneren noch mehr Pappe. Da ich die die Buchstaben vertiefen wollte habe ich die Pappstreifen herausgenommen und zugeschnitten. Für die richtige Höhe habe ich die Lichterkette zur Hilfe genommen. Ich wollte, das die LED´s genau rausschauen.

Continue reading “Vintage Marquee Buchstaben DIY” »

==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
 
Okt 20 2014
| Kategorie(n): DIY

Hallo,

bald ist es wieder soweit. Wir befinden uns im Herbst und da ist Halloween auch ein Teil von. Als ich noch kleiner war wollten wir immer einen Kürbis schnitzen. Natürlich mit einer fiesen Fratze, dass ist ja Tradition. Ich wollte dieses Jahr jedoch etwas anderes versuchen, denn ich bin ja jetzt schon ein großes Mädchen. Viel Anleitung gibt es nicht aber schöne Bilder.

 

Kürbis1

Ich zeige euch heute, wie Ihr mit verschieden großen Bohrern und einer Bohrmaschine tolle Kürbislaternen bastelt. Viel benötigt Ihr nicht.

Bohrmaschine
Holzbohrer mit verschiedenen DurchmessernKürbis
Löffel
Messer
evtl. Klebeband

 

Als erstes müssen wir den Kürbis natürlich aushöhlen, aber das kennt Ihr ja sicher schon. Einfach oben den Deckel mit einem Messer einschneiden, abnehmen und mit einem Löffel das innere rauskratzen.

 

Kürbis3 Kürbis4

Damit ich nicht ganz blind drauf losbohre, habe ich mir mit Washi-Tape Hilfslinien gezogen. Auf dem Bild sehen die sehr schief aus ich weiß, aber es sieht wirklich nur so aus.

Kürbis5

Dann könnt Ihr auch schon mit dem Bohren anfangen. Ich muss ehrlich sagen ich hatte nur die Idee aber keinen wirklichen Plan welches Muster ich eigentlich haben möchte. Es gibt ja viele Möglicheiten aber ich wollte dann doch ganz schlicht einfach nur verschiedene Lochgrößen.

Kürbis6

Kürbis7

Einige Bohrer und Löcher später war ich dann auch schon fertig und ich muss sagen, mir gefällt das Ergebnis wirklich gut.

Kürbis8

Für die Beleuchtung gebe ich euch noch einen Tipp. Probiert einfach mal LED-Lichterketten mit Batterie aus. Die sind nicht nur ungefährlich sondern bringen den Kürbis wunderschön zum leuchten und wenn die Batterie leer ist, dann gehen sie aus. Im Kürbis ist es ja Trotzdem noch relativ feucht also legt die Lichterkette einfach nochmal in ein Glas.

Das wars auch schon für Heute. HAPPY HALLOWEEN!

 

 

Melanie

==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
 
Okt 12 2014
| Kategorie(n): DIY, Rezepte

Hallo,

es ist Herbst! Der Herbst ist eine tolle Jahreszeit. Nicht nur drauußen ist es wunderschön, wenn sich die Blätter in unzählige schöne Farben tauchen auch in der Küche findet man jetzt wieder den Kürbis und auch über Wild freue ich mich total. Letzte Woche habe ich ein  Rehsteak in Haselnusskruste gebacken gegessen. Dazu gab es Rosenkohlpüree Schupfnudeln und Pfifferlinge. Ohh war das lecker, Aber genug davon, denn ich widme mich heute dem Kürbis. Es gibt so viele Kürbisrezepte die Ihr wirklich mal ausprobieren müsst. Ich wollte mal eine süße Variante mit Schokolade probieren. Das Rezept ist nicht neu aber vielleicht kennen es noch nicht alle von euch.

White Chocolate Pumpkin Brownies

Kürbismuffin1

Wieso es Brownies sein sollen weiß ich nicht, denn für mich sind es eher Muffins aber das ist ja egal.

Für 12 Stück benötigt Ihr folgende Zutaten.

160 g + 40 g weiße Schokolade
100 g Butter (gewürfelt)
2 TL Schmand
2 Eier
50 g Rohrzucker
1 Prise Salz
160 g Mehl
80 g gemahlene Mandeln
1⁄2 Päckchen Backpulver
1 TL Zimt
2 EL weißes Kakaopulver (z. B. von Caotina)
100 g Kürbisraspel (Butternut-Kürbis)
12 Papierbackförmchen (5 cm Ø)

Schritt 1

160 g Schokolade klein hacken und mit der Butter zusammen 5 Minuten bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Nicht vergessen ständig zu rühren. Danach  den Schmand ca. 3 Minuten unterrühren. Die Schokoladenmasse abkühlen lassen. Eier mit Zucker und Salz 5 Minuten schaumig schlagen.
Schritt 2
Die noch flüssige abgekühlte Schoko­ladenmasse nach und nach unterrühren. Mehl, Mandeln, Backpulver, Zimt und Kakao unterrühren. Kürbisraspel kurz unterrühren.
 Schritt 3
Die Papierbackförmchen in das Muffinblech setzen. Den Teig in die Förmchen verteilen. Im Backofen (180 °C) auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen. Innen sollte der Teig noch feucht sein. Dann auskühlen lassen. 40 g Schokolade fein hacken. Muffins damit bestreuen.
Kürbismuffin2
Kürbismuffin3
Tada. Sie sind wirklich total lecker auch wenn ich mir nicht vorstellen konnte, Kürbis mit Schokolade zu vereinen. Probiert es einfach selbst mal aus. Ich wünsche euch jetzt noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße,
Melanie
==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
 
Return to Top ▲Return to Top ▲