Dez 22 2014
| Kategorie(n): DIY

Ho Ho Ho,

noch zwei mal schlafen, dann ist es soweit. Viele von uns sind natürlich bestimmt gerade total im Weihnachtsstress. Geschenke besorgen, einpacken, auf die Verwandschaft vorbereiten, das Menü planen, Baum kaufen und und und. Ich gehöre eigentlich zu dieser Gruppe Mensch, die immer irgendwie die Zeit nicht so ganz im Blick hat. Dieses Jahr aber bin ich wirklich super fleißig gewesen. Die Geschenke habe ich schon lange, der Baum wurde auch schon vor 2 Wochen gekauft und die Gans ist bestellt. Die Wohnung ist auch schon fast blitzt und blank. Ich kann mich also gemütlich Weihnachten hingeben und kann mich entspannt an das einpacken der Geschenke machen. Natürlich tobe ich mich beim einpacken immer kreativ aus. Da ich dieses Jahr so früh bin, habe ich für euch auch ein super Freebie heute. Anhänger für eure Geschenke in verschiedenen Stilen zum ausdrucken.

ChristmasIcons-27

 

Weihnachtsgeschenke

 

Hier könnt Ihr die Anhänger Downloaden…

 

Geschenkanhänger   Geschenkanhänger2

Geschenkanhänger

Geschenkanhänger2

 

 

Viel Spaß beim ausdrucken und Geschenke einpacken. Ich wünsche euch Frohe Weihnachten und schöne Feiertage. Genießt die Zeit, denn sie ist leider immer schnell vorbei.

Weihnachtliche Grüße,

Melanie

==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
 
Dez 17 2014
| Kategorie(n): DIY, Wohnen

Hallo,

Weihnachten rückt immer näher und heute möchte ich euch meinen Türkranz aus Weihnachtskugeln vorstellen. Vor 2 Jahren habe ich sie das erste mal in den Läden gesehen. Sie waren aber meistens nur auf einen Kranz geklebt und haben auch noch unmengen gekostet. Ich möchte euch aber eine schönere und billigere Version zeigen. Ich habe den Kranz vor 2 Jahren zum ersten mal gemacht und auch schon ein paar mal als Weihnachtsgeschenk verschenkt. Sie sind bisher immer super angekommen. Das Problem, dass man mit dem Kleben auf einen Kranz hat, ist folgendes. Es entstehen Lücken, die unschön aussehen. Die schönere Variante ist die, die Kugeln auf einen Draht aufzufädeln, was aber natürlich mehr Kugeln voraussetzt.

 

Kugelkranz

Ihr benötigt einen Drahtbügel, wie man ihn in der Reinigung bekommt. Weihnachtskugeln mit der Farbe eurer Wahl. Auf einen Drahtbügel passen Ca. 35 Kugeln mit 5,5 cm Durchmesser und Ca. 72 Kugeln mit 3,5 cm Durchmesser. Eine Klebepistole braucht Ihr auch.

Kugelkranz1

Als erstes müssen die Aufhängugen der Kugeln an die Kugeln geklebt werden. Das macht Ihr am besten mit Heißkleber. Einmal rundherum und dann noch einen Klecks auf die Ösen. Wenn Ihr das nicht macht, dann passiert folgendes. Beim auffädeln der Kugeln ensteht Druck und da kann es passieren, dass die Kugeln sich von der Aufhängung lösen und runterfallen. Das ist mir nämlich schon passiert.

Kugelkranz2


Kugelkranz3

Kugelkranz4

Wenn ihr alle Kugeln geklebt habt, dann sieht das ganze ungefähr so aus. Ein haufen voller Weihnachtskugeln. Diese müssen jetzt nur noch auf den Drahtbügel aufgefädelt werden, den Ihr als erster noch ein wenig biegen müsst. Die Bügel aus den Reinigungen sind dafür ideal. Ihr müsst sie nur oben öffnen und dann in einen Kreis biegen. Das erfordert nicht wirklich viel Kraft und geht relativ leicht. Falls es bei euch nicht so gut klappt, könnt Ihr auch eine Zange zur Hilfe nehmen.

Kugelkranz5Kugelkranz6Kugelkranz7Kugelkranz8

Schon habt Ihr euren rund gebogenen Bügel. Er muss wirklich nicht 100 % perfekt aussehen. Wenn die Kugeln erstmal drauf sind, sieht kein Mensch mehr ob Ihr einen perfekten Kreis gebogen habt. Wenn Ihr mit dem Bügel fertig seid, dann müssen die Kugeln jetzt drauf. Ich habe immer eine Große und 2 kleine genommen. Das macht Ihr jetzt, bis der Bügel voll ist.

Kugelkranz10
Kugelkranz11
Kugelkranz12

Wenn der Kranz fast voll ist, schließt Ihr den Bügel einfach wieder indem Ihr die Enden wieder ineinander dreht. Für festen halt Klebt Ihr das ganze nochmal mit Heißkleber fest. Die Aufhängung vom Bügel könnt Ihr entweder mit einer Zange abknipsen oder mit einer großen Schleife verdecken. Ich knipse sie immer ab.

Das wars auch schon. Die Anleitung ist Kinderleicht und das Ergebnis ist wirklich super schön. Ich hoffe euch gefällt der Kranz und vielleicht bastelt Ihn ja auch jemand nach.

 

Liebe Grüße,

 

Melanie

==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
 
Dez 9 2014
| Kategorie(n): DIY

Hallo,

findet Ihr es nicht auch schrecklich, wie schnell die Weihnachtszeit vorüber geht? Wir haben schon den 2. Advent. Ich finde es ist wirklich schwierig unter der Woche in Weihnachtsstimmung zu kommen. Die meisten arbeiten lange und ich habe vor Weihnachten in meinem Job eh immer mehr zu tun. Überstunden lassen sich da nicht vermeiden. Wenn ich abends spät nach Hause komme, möchte ich meistens nur noch was essen und alle viere von mir strecken. Aber die Weihnachtslichter, die mich schon von unserem Hof aus begrüßen stimmen mich immer ein wenig weihnachtlich. Ich bin bestimmt einer der größten Weihnachtsfans und freue mich immer das ganze Jahr darauf, aber wenn man keinen Urlaub hat, dann finde ich, dass man diese Zeit garnicht so genießen kann. Ach war das herrlich als man selbst noch Kind war und das glitzern in den Augen hatte. Bei mir geht es Weihnachten auch nicht um die Geschenke, die ich bekomme. Ich liebe es vielmehr mir Gedanken um Geschenke für meine Lieben zu machen, diese schön zu verpacken und die freudigen Gesichter zu sehen, wenn diese ausgepackt werden. Die Zeit mit der Familie ist mir am wichtigsten. Es wird zusammen gesessen und sich unterhalten. Diese Zeit muss man einfach genießen. Mein Bruder wohnt in der Schweiz und arbeitet auch an Heiligabend noch sehr lange. Urlaub bekommt er auch keinen. Es gibt nichts schlimmeres als wenn die Familie getrennt ist. Dann werden Weihnachtsgeschenke über Skype ausgepackt und es wird sich über whatsapp geschrieben. Heutzutage läuft das aber leider so. Ich verstehe zum Beispiel nicht, wieso Verkäufer an Heiligabend bis um 16 Uhr noch im Laden stehen müssen weil doofe Menschen noch Geschenke kaufen müssen. Wer es bis dahin immer noch nicht geschafft hat tut mir leid. Aber da so viele Menschen auch noch an Heiligabend einkaufen gehen werden die Geschäfte doch einen Teufel tun und da zu machen. Schließlich lässt sich noch eine Menge Geld verdienen. Ich für meinen Teil habe schon alle Geschenke. Jetzt habe ich aber genug geschimpft.

Am Wochenende kann die Weihnachtszeit zum Glück genossen werden. Da bastel ich dann auch schon fleißig. Vor ein paar Wochen wurde ich von Aniela angeschrieben. Sie führt den Online Shop www.kawaii-bastelshop.de. Ich wurde gefragt, ob ich nicht Produkte aus Ihrem Shop für ein DIY testen möchte. Da habe ich natürlich nicht nein gesagt. Ich muss ja zugeben, dass ich Pinterest süchtig bin und ich habe vor Monaten ein ganz tolles Weihnachts DIY gefunden aus Polymer Clay (FIMO), deshalb habe ich bei Aniela dann gleich die Farben rot weiß und grün zum testen bestellt. Das Ornament, dass ich euch zeige könnt Ihr wunderbar in eure Weihnachtsverpackung einbinden und verschenken oder aber auch an den Weihnachtsbaum hängen. Das Original ist von Rachel und Ihrem Blog lines across .

Ihr benötigt…

FIMO in weiß und rot, Schleifenband, Backpapier, Messer, Stift

FimoOrnament5

 Die Zuckerstangen Optik finde ich wunderschön und ist auch ganz einfach zu machen.

FimoOrnament

1. Schneidet euch soviel Fimo ab, wie Ihr benötigt. Vielleicht kennt Ihr euch da ein wenig aus. Ich habe aus dem übrig gebliebenen einfach noch Zuckerstangen gemacht. Dann geht es ans kneten. Ihr müsst so lange kneten, dass es eine weiche Masse wird, mit der Ihr arbeiten könnt.

2. Als nächstes werden Würste gerollt. Fangt immer mit der helleren Farbe an. Das Rot hat nämlich ziemlich abgefärbt. Also als erstes die Weiße Wurst

3. und dann die Rote.

4. Drückt die beiden Farben nun leicht aneinander und wascht euch vorher die Hände, wenn euer Fimo abgefärbt hat.

5. Jetzt versucht das ganze zu rollen. Dabei müsst Ihr vosrichtig sein. Es muss nicht perfekt aussehen.

6. Zum Schluss rollt Ihr die Wurst einfach und so erhaltet Ihr das tolle Zuckerstangen Muster. Haltet dafür das eine Ende fest und rollt die Wurst in eine Richtung.

 

Die Zuckertange ist nun fertig gerollt. Ich habe mich im ersten Verlauf an das Wort JOY gehalten. Es ist kurz und man braucht nicht so viel Material. Es gibt zwei Methoden, wie Ihr die Zuckerstange formen könnt. Entweder Ihr schreibt mit einem Bleistift auf das Backpaier oder Ihr druckt euch euer Wort in einer schönen Schrift aus.

 

FimoOrnament2

 

FimoOrnament3

Ich habe das Wort mit einem Bleistift auf das Backpaier geschrieben. Die Enden schneidet Ihr einfach mit einem Messer gerade ab. Das Ornament muss jetzt gebacken werden, damit es härten kann. Schaut dazu auf die Anleitung von eurem Produkt. Ihr solltet auch immer die Produkte vom selben Hersteller kaufen, da die Backzeit und Temperatur variieren kann. Wenn das Ornament fertig gebacken wurde lasst Ihr es auskühlen. Erst dann kann es vollständig erhärten. Wie gesagt, aus dem Rest habe ich noch Zuckerstangen geformt. Einen Wunderschönen look erhaltet Ihr noch, wenn Ihr die Ornamente mit Klarlack einpinselt. Ich habe mich mal an meinem Nagellack bedient, dass funktioniert auch.

 

FimoOrnament4

Das wars auch schon wieder. Es ist eine Superschöne Idee zum basteln und macht richtig Spaß. Ich auf jeden Fall werde mir noch mehr Fimo in Anelias Shop kaufen, denn mein Fimo ist schon weg. Vielen Lieben Dank Aniela, das ich Produkte von dir Testen konnte. Ich bin voll und ganz zufrieden gewesen 🙂

 

Liebe Grüße,

 

Melanie

==Teilen++
Email to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this pageGoogle+
 
Return to Top ▲Return to Top ▲