Jan 17 2015
| Kategorie(n): DIY, Wohnen

Hallo,

heute gibt es nur einen kurzen Post, da ich gerade fleißig am Hochzeitsblog arbeite. Ich habe bestimmt vor einem halben Jahr die Sachen für mein heutiges DIY gekauft. Ein Stickrahmen und Stickgarn. Sticken war für mich immer etwas altmodisches. Vor allem wenn man an die Motive denkt, die im Kreuzstich früher so gestickt wurden. Dass es auch modern geht, habe ich dann mal beim durchstöbern von Etsy gesehen. Ich wollte natürlich auch sofort loslegen und habe mir schnell alles gekauft. Dazu gekommen bin ich aber erst jetzt, da andere Projekte im Vordergrund standen. Naja besser spät als nie. Dem Hochzeitsthema entsprechend, habe ich den Anfangsbuchstaben meines Zukünftigen Names gestickt. Das ganze mit Blumen verziert. Ich konnte vorher nur die Standard Stiche und habe mich im Internet ein wenig schlau gemacht. Da ich viele verschiedene Techniken in meinem Bild haben wollte.

Ich habe folgende Stiche angewendet: Stilstich, Knötchenstich, Margeritenstich, Stielstich

Ich habe vor Jahren mal gestickt aber konnte mich nicht mehr an die Stiche erinnern. Es gibt im Internet tolle Bilderanleitungen der verschiedenen Stiche. Das ganze ist auch kein Hexenwerk. Das habt Ihr ganz schnell drauf.

Ich habe Ca. 3 Stunden für das kleine Kunstwerk gebraucht. Hier seht Ihr das fertige Ergebnis.

 

Stickbild

 

Das Sticken hat mir echt viel paß gemacht und das wird bestimmt nicht mein letztes Bild gewesen sein. Als nächstes möchte ich gerne ein Geweih mit vielen Blumen Sticken. Probiert es einfach mal aus.

Nächste Woche gibt es ein leckeres Rezept für Rotes Thai Curry. Schaut einfach mal rein.

 

Liebe Grüße,

Melanie

==Teilen++
Email to someonePin on Pinterest1Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Print this pageGoogle+0

Kommentar schreiben

 

12 Kommentare

Return to Top ▲Return to Top ▲